Home arrow Massagearten arrow Bindegewebsmassage
Bindegewebsmassage | Drucken |



Durch gezielte Zug-Griffe werden auf der Haut Reize
gesetzt und über den
kutis-visceralen Reflexbogen wird eine
reflektorische Wirkung auf innere
Organe und Gefäße
erzielt. Die Haut wird besser durchblutet und der gesamte
Organismus aktiviert.


Die Entstehung der Bindegewebsmassage geht auf Elisabeth Dicke (1884-1952) zurück.
Durch Eigenbehandlung mit ziehenden Strichen der Fingerkuppen über schmerzende
Körperstellen m
erkte sie, dass die Beschwerden abklangen. Durch diese Selbster-
kenntnis hat sie die Grundlage für die reflektorische Therapie von der Haut zum inneren
Organ geschaffen. 

Die Bindegewebsmassage beeinflusst re
flektorisch und segmental innere Organ- und
Gefäßerkrankungen.
 Durch Zugreiz wird über die Haut eine Verbindung zu den Organen
geschaffen.
Begonnen wird mit einem Grundaufbau, dem je nach Erkrankung weitere
Abläufe folgen.




Auszug aus der Liste der Indikationen 
Obstipation, Gefäßerkrankungen, Stress, Erkrankungen innerer Organe oder
der Haut Verspannungen, Verklebungen der Gewebsschichten, Asthma bronchiale

 
< zurück   weiter >
© 2017 www.heilmassagen-enne.at
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.